Startseite

SnowCross + Schnee Speedway Achenkirch/Tirol 2013

SnowCross + Schnee Speedway Achenkirch/Tirol

Auch im Winter bleibt die Gas-Hand nicht all zu lange ruhig...


thumb 2013-02-10Alexander "Moasi" Meisinger vom MSC Hofkirchen und Josef "Streines" Streinesberger vom EXC Niederkappel haben ihre beiden Winter-Spielzeuge in den Bus verfrachtet und sich am 10.02. in Richtung Tiroler Oberland aufgemacht. Bei traumhaften Kaiserwetter und etwa 80 cm Schnee gab es ein sogenanntes SnowCross, also ein MotoCross-Rennen im Schnee und mit einem Snowmobile, zu bestreiten.
Es waren 3 Durchgänge zu je 6 Startern und letztendlich ein Finallauf zu fahren, der dann den Tagessieger kürte.
Von 18 gewerteten Fahrern erreichte Alex Meisinger mit seinem LYNX RS600 den 9. Rang und Josef Streinesberger auf SKIDOO MXZ600 den 4. Rang.
Für beide ein tolles Ergebnis, da diese Art von Rennen völliges Neuland für beide Racer war.

Dieses SnowCross wurde als Rahmenprogramm für das Cup-Finale des Quad und ATV Schnee Speedway vom MSC Achenkirch in Kooperation mit BayernQuad veranstaltet. Weitere Infos, Ergebnisse, Bilder unter www.msc-achenkirch.at

Video vom Rennen:
Achenkirch SnowCross 2013

 

Supermoto Drift Day

Supermoto Drift Day

Supermoto Drift DayAm Samstag 19. Jänner brachen wir zeitig in der Früh auf nach Marktl/Inn um für uns alle eine neue Erfahrung zu machen, einen Supermotolehrgang!!
Nach einer kurzen Einschulung durch Wolfgang Weber (Rally Europameister, Rundstreckenprofi und Driftweltmeister im Supermotodrift) ging es dann auch schon ans Gerät. In 3 Gruppen aufgeteilt zu je 9 Bikes fuhren wir abwechselnd je 7 Turns mit zwischemzeitlichem Feedback und Anweisungen der Trainer.
Am Abend konnten wir dann auf einen tollen , anstrengenden Tag zurückblicken und viele neue Erfahrungen in Sachen Supermotofahren sammeln, aber bis aus uns Profis wird verlangt es noch einigen zusätzlichen Trainingstagen.
www.supermo.to

SnowSpeedHill Race Reiteralm/Schladming

SnowSpeedHill Race Reiteralm/Schladming

Die beiden MSC Mitglieder Alex Meisinger und Christoph Wögerbauer stellen sich dem SnowSpeedHill Race auf der Reiteralm in Schladming.
Gefahren wird mit Motorrädern und Skidoo, gestartet wird mit 5 bis 7 Fahrern.
Auf der 550 m langen Rennstrecke geht es auf der WM-Piste "Finale Grande" dem Gipfel entgegen, im KO-System wird dann der schnellste Fahrer ermittelt.
Am 22. Februar 2013 ab 17 Uhr geht´s los, wir hoffen auf kräftige Unterstützung!!

Pernsteiner Reisen fährt mit einem Bus zu diesem Event, mehr Infos zur Veranstaltung unter www.msc-reiteralm.at

Supermoto Drift Day

Supermoto Drift Day

thumb msc-supermoto-bericht1
Am Samstag den 19.01.2013 veranstalten wir einen Supermoto-Drift-Day für alle interessierten Motorrad und nicht Motorradfahrer.

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um einen Supermoto-Fahrtechnikkurs mit anschließendem freiem fahren. Bei diesem sollen einem typische Supermoto-Fahrtechniken bis hin zum driften beigebracht werden.

Bei dieser Veranstaltung wird es eine Einteilung in mehrere Gruppen geben wodurch auch weniger erfahrene Biker oder Anfänger den Versuch wagen können.

„Schutzausrüstung kann gegen Aufpreis und Voranmeldung Vorort ausgeliehen werden.“

Zeitplan: -Abfahrt um 7:00 Uhr vorm Clubhaus des MSC-Hofkirchen
-Ankunft in der Karthalle in Marktl um etwa 9:00 Uhr
-Supermotofahre von 10:00-17:00 Uhr
-Abfahrt in Marktl um etwa 18:00 Uhr
-Einkehr im Gasthaus „Bums’n“ der Baumgartnerbrauerei in Schärding um etwa 19:00 Uhr Ankunft beim Clubhaus des MSC-Hofkirchen um etwa 22:00 Uhr
Wann: 19.01.2013
Wo: Marktl am Inn (in einer Karthalle)
Kosten:

Kurs: € 140,-
Bus: € 20,-

 Anmeldeschluss ist der 10.12.2013
(Max. 20 Teilnehmer)
Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0664/1064869

 Einladung als PDF zum Downloaden

 

Frohburg Classic Grand Prix

Frohburg Classic Grand Prix

28.9.2012: Es ist wieder so weit, Motorrad, Zelt, Biertisch, Kühlschrank, jede menge Reifen usw. sind verladen. Die Reise geht 600km in Richtung ex DDR nach Frohburg zum Classic Grand Prix aufs „Frohburger Dreieck“, einer der wenigen high speed Strassenkurse die noch befahren werden. Nach ca. 7 Stunden haben wir unser Ziel erreicht, es ist Volksfeststimmung. Wir beziehen dann uns zugewiesenen Platz im Fahrerlager, natürlich auf Wiesenuntergrund. Mein Betreuer Gütz und ich fuhren dann einige besichtigungsrunden mit dem Auto, ab diesem Zeitpunkt wusste ich, es wird sehr sehr schnell.

Samstag: Es gibt nur zwei mal 20 min. Training, die schnellste Zeit wird für die Startaufstellung genommen. Nach den ersten 20 min war ich leider eher im letzten Drittel, ich hatte den Speed etwas unterschätzt. Die PS Monster der Germanen kenn ich ja schon vom Fischereihafenrennen. Nach dem zweiten Training konnte ich dann wieder lachen, Platz 5 in der Startaufstellung.

rennen frohburg 2012 7 20121214 1215959540
Sonntag:
Zwei rennen sind an diesen schönen Herbsttag ausgeschrieben. Um 11:00 Uhr ging es dann los, ich legte einen besch…n Start hin und kam als 9ter zur ersten Kurve, dann eine gerade und jetzt dicke Eier haben, eine 260 km/h Kurve am Knie. Ich machte schon einige plätzte gut und war in der Gruppe SBK3 3ter. In der letzten rund am schnellsten Stück der Strecke wurde ich dann noch auf Platz 4 zurückgereicht, der Fahrer mit seiner Yamaha FZ1000 überbremste vor der nächsten Kurve und flog über eine Verkehrsinsel ins Feld, er blieb unverletzt aber sein Bike war fürs zweite rennen nicht mehr fahrbereit. Den ersten Lauf beendete ich dann als 3ter, die Pause bis 16:00 Uhr verwendeten wir zum Reifen wechseln usw. Der zweite Lauf war dann eine ruhige sache, ich bog als 3ter ein und beendete das Rennen am 3 Podiums Platz. Dann wie immer Siegerehrung, Einräumen, Heimfahren. Um 01:00 Uhr kamen wir müde aber zufrieden in Linz an.

Dies war die letzte Reise in sachen Motorradrennen 2012. Aber die Vorbereitungen für 2013 sind schon im laufen.


Bericht und Fotos von Maier Reinhard

B I L D E R

1. int. Fohnsdorfer Motorrad Classic

1. int. Fohnsdorfer Motorrad Classic

Bei hochsommerlichen Temperaturen machte ich mich am 7.9.2012 in Begleitung meiner Mechaniker Willi und Gütz auf den Weg Richtung Steiermark um beim 1.int. Fohnsdorfer Motorrad Classic zu starten. Nach dem Aufbau im Fahrerlager besichtigen wir mit unserer "Minimo" die Strecke. Schnell wurde uns klar, diese Strecke hat es ins sich: "Erster Gang Spitzkehren, schnelle Kurven, keine Strohballen, keine Sturzräume" alles was man braucht.

rennen frohnsdorf maier reinhard
Am Samstagvormittag standen freie Trainings am Plan, nach der Mittagspause ging es dann um die Startaufstellung für Sonntag, die ich mit Pole Position für mich entschied. Am Sonntagvormittag hatten wir noch ein freies Training und dann warten und warten, denn der Start der Classic SBK war erst um 16:00 Uhr. Nach einem guten Start bog ich als Erster in die erste Kurve ein und so beendete ich auch dieses Rennen auf Platz 1. Auf den weiteren Plätzen folgten mir:
2. Marc Benzer - Kawasaki Classic Racingteam Vorarlberg
3. Hans Schwarzott BFS Classic Racingteam Niederösterreich

Ein erfolgreiches und schönes Wochenende ging zu Ende, Bus einräumen und ab die Post Richtung Linz.

Ps.: alle Listen findet ihr auf: www.igfc.at

Bericht und Fotos von Maier Reinhard

B I L D E R


3 Kart Trophy

3 MSC Hofkirchen Kart Trophy

Am Samstag 10.Novermber war es wieder soweit und 30 HobbyKartracer fuhren wieder nach Geiersthal(BRD) um den MSC-Hofkirchen Kart Meister zu finden. Nach einer Unterweisung bestritten 3 Gruppen zu 10 Karts ein Training, Qualifying und im Anschluss ein 15min Rennen. Die ersten 3 jeder Gruppe fuhren im Anschluss ein Finale bei dem der Meister hervorgehen sollte.
Wir fuhren erstmals mit "Rennkarts" die deutlich stärker motorisiert sind als herkömmliche Karts auf der super Anlage in Deutschland. http://www.kart-o-mania.de/

Die Sieger Gruppe 1
1. Burgstaller Gody
2. Ropos Thomas
3. Schichl Josef
3 msc indoor kart meisterschaft 94 20121111 2096372984
Die Sieger Gruppe 2
1. Füchsel Markus
2. Burgstaller Marco
3. Marco Poxruka
3 msc indoor kart meisterschaft 146 20121111 1499865357
Die Sieger Gruppe 3
1. Zinöcker Dominik
2. Fuchs Phillip
3. Hintringer Christian
3 msc indoor kart meisterschaft 226 20121111 1660814741


 

Nach einem packenden Zweikampf über die ganze Renndistanz konnte dann doch Schichl Sepp die Nase vorne halten und wurde Vereinsmeister vor Burgstaller Gody und Ropos Thomas.
Gratulation!!

3 msc indoor kart meisterschaft 232 20121111 1261914705

Schichl Sepp
Burgstaller Gody Ropos Thomas

 


Weiters zu beachten ist auch die sensationelle Leistung von Marco Burgstaller (Sohn von Gody) der mit seinen 14 Jahren nicht nur 2ter der Gruppe wurde sondern auch erbittert gekämpft hat im Finale mit tadelosen Rundenzeiten.

Somit ist die 3. Kart Trophy Geschichte und wir können auf einen sportlichen Tag zurückblicken und wir freuen uns auf 2013 wenn wir wieder unseren Meister küren.

MSC Kart Trophy

MSC-Hofkirchen

3.Kart – Trophy

10. November 2012

Wir laden Dich und alle Kartbegeisterten ein bei unserer
3. MSC-Kart Trophy mitzufahren.
Die 3.MSC- Karttrophy wird, so wie die 2.MSC- Karttrophy, in der Karthalle von Kart-o-Mania in Geierstal (Deutschland) ausgetragen. Wo wir in drei Guppen zu je 10 Karts den Vereinsmeister ermitteln werden.
Wir werden gemeinsam mit einem Bus von unserem Clubhaus um 12:00 Uhr abfahren.
Die ersten drei Gruppen werden während der Busfahrt mittels einer Ziehung ermittelt.


Ablauf


10 min. Training
10 min. Qualifying
10 – 15 min Rennen
im Anschluss fahren die ersten drei Gruppensieger gegeneinander um den Vereinsmeister.
Eigene Helme sind von Vorteil, es gibt aber auch Leihelme.
Keine Overallpflicht.

Da wie gesagt 3 Gruppen zu je 10 Karts fahren haben wir eine beschränkte Teilnehmerzahl. (Interessierte Zuschauer können natürlich auch mitfahren, aber bitte um Anmeldung für den Bus) Anmeldung per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Telefon
+43 664 43 24 051 bis 3. November.


Kosten


€ 35 .- für Kartfahren
Busfahrt wird vom MSC bezahlt
Zuschauer frei !
Auf deine Teilnahme freut sich der MSC-Hofkirchen
 

!!! Anmeldung nur mit Vorauszahlung !!!

Vorauszahlung € 35.-
Kontonummer: 4135299 BLZ.: 34075
 
 
 

 
 

Zusammenfassung Six Days Crazy Job Bulgaria

Zusammenfassung Six Days Crazy Job Bulgaria

Am Freitag, den 29. Juli, brachen wir gemeinsam zu unserem Enduro-Abenteuer nach Bulgarien auf um dort die Six Days Crazy Job Rally zu bestreiten.
Nach einer eher langwierigen Anreise von 1500 km mit unseren Transportern, die unter anderem über Wien nach Budapest/Ungarn und Szeged über die serbische Grenze führte (Wartezeit 3 Stunden, bei der Heimreise waren´s dann sogar 4 Std. !!), weiter nach Belgrad, die Stadt Nis und dann nach Sofia/Bulgarien bis zur Stadt Stara Zagora. Nach geschmeidigen 22 Stunden Fahrt erreichten wir am Samstag Mittag unser Ziel Kazanluk.
Alex Meisinger

Nach der Registration am Sonntag Vormittag bereiteten wir uns dann auf die 50 km Fahrt, durch das bulgarische Gemüse zurück nach Stara Zagora, für den in der Stadt aufgebauten Rodeo-X Track vor. Dort wurde dann bei herrlichen 40°C im Schatten eine Qualifikation für den Startplatz für den ersten Rally Tag ausgefahren.

Am nächsten Morgen gings dann das erste Mal richtig zur Sache:
Am Vorabend wurden auf unsere GPS-Geräte die Tracks geladen inklusive einer kurzen Verbindungsetappe von ca. 8 km. Um 9:00 Uhr dann der offizielle Start zur Etappe, die jeden Tag ca. 85 bis 95 km lang war. Nach etwa 2 Stunden Fahrt über Feldwege, Wiesen, steilen Auf- und Abfahrten erreichten wir unseren Mittags-Checkpoint, dem gewaltigen Kommunisten-UFO "Buzludzha" auf 1440m Höhe. Nach einem kurzen Snack und Bike auftanken gings dann weiter um die restliche Strecke durch dichtes Gebüsch und Wälder, Klettersteigen, endlosen Bergauffahrten und sonstigen Feinheiten zu absolvieren.
Angekommen im Ziel ohne gröberen Sturz und ohne Defekt hieß es nun, sofort GPS demontieren und der Rennleitung übergeben.
Nun zurück in Richung Hotel auf ein kühles Bier, aber OHNE GPS, weil den Weg früh Morgens hat man sich ja problemlos eingeprägt...
Täglich waren wunderschöne Berge mit bis zu 1800m Höhe zu bezwingen, die mit einer wunderschönen Aussicht belohnt wurden (wenn der Rennstress nicht ständig im Hinterkopf wäre). Die restlichen Fahrtage liefen dann im gleichen Prinzip ab.

Während der Fahrt wurde die abgefahrene Strecke mitaufgezeichnet und dann am Abend ausgewertet und wieder der neue Track für den nächsten Fahrtag aufgespielt. Einige Kriterien waren z.B. den Track nicht mehr als einen 100 m Korridor zu verlassen oder die Geschwindigkeitsbegrenzung von 40 km/h in Ortsgebieten einzuhalten, bei Verstoß gab´s natürlich sofort mehrere Strafminuten.

Am 4. August brachen wir dann wieder Richtung Heimat auf ohne gröbere Verletzungen und Defekte und waren sehr zufrieden mit unseren Rennergebnissen bei der Premiere bei dieser tollen Veranstaltung.

Nach diesen 6 Fahrtagen hat sich dann ein Ergebnis von Platz 14 von 44 gewerteten Fahrern und Platz 5 von 13 in der Team-Wertung mit Johann Berger ergeben, wobei noch einiges drinnen gewesen wäre, wenn man sich nicht ständig verkoffern und an den Abzweigungen vorbei fahren würde.
Also nächstes Jahr wahrscheinlich wieder, für alle Enduristen und Amateur-Rally Fahrer nur zu empfehlen!!

 

Weitere Bilder

 

 

Bergtrophy in Julbach 2012

Bergtrophy in Julbach 2012

Julbach_Gody_5Julbach_8Julbach_10

In Julbach fand nach 30jähriger Abstinenz wieder ein Bergrennen im Rahmen eines Gleichmässigkeitsbewerbs statt, wobei es darum ging 2 Zeitgleiche Läufe hinzubekommen!
Für den MSC waren Ensinger Günter, Maier Reinhard auf Bikes und Burgstaller Gottfried auf seinem 325er BMW am Start. Nach Samstags und Sonntagstraining im Nassen war auch der erste Rennlauf komplett nass und so hofften viele auf gleiche Bedingungen im 2ten Lauf um sich gleich schnell wie im ersten den Berg hochbewegen zu können, aber "leider" war die Strecke bis zur hälfte trocken, und was wären Rennfahrer wenn sie langsamer fahren sollten als möglich!!!! Somit ging die Gleichmässigkeit bei den Bikern flöten, einzig Gottfried"Gody" hatte das Glück sich zu verbremsen und somit war am ende eine Abweichung der <zeit um 1 Sekunde und somit der tolle 2. Rang!!!
Gratulation und danke an alle Helfer die bei dem Sauwetter dabei waren!!

Julbach_1Julbach_3Julbach_5Julbach_13

 

http://www.bergrennen-julbach.com/

Weiter Fotos auf http://www.facebook.com/msc.hofkirchen/photos

 

Fischereihafenrennen in Bremerhafen zu Pfingsten 2012

Fischereihafenrennen in Bremerhafen zu Pfingsten 2012

Fischereihavenrennen_2012_4

Bei traumhaftem Wetter für den MSC am Start unser Maier Reinhard, der die weite Anreise (c.900km) zum 2ten mal nach 2011 in Kauf nahm und nach einem sehr gutem Quali  beim ersten Renn lauf leider glaubte er muss über die Strohballen fliegen anstatt an ihnen vorbeizufahren!! Er blieb aber Gottseidank unverletzt und konnte so im 2ten Lauf den hervorragenden 7ten Platz einfahren!!
Gratulation und ein grosses Danke an sein Team, allen voran Schrauber Willi!

http://www.fischereihafen-rennen.de/

Fischereihavenrennen_2012_1Fischereihavenrennen_2012_2Fischereihavenrennen_2012_3thumb_534903_406120386074085_679546060_n

Fischereihavenrennen_2012 Ergebnis

 

Vorstand

  • Default
  • Title
  • Date
  • Random